About Us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

 

DROP US A LINE
Our instagram photos

Dr. Frank Horlbeck

Trainieren statt operieren
Ein Bänderriss beim Volleyballspiel. Die ärztlichen Kollegen raten zur Operation. Dr. Frank Horlbeck, selbst Arzt und seit 1998 Kieser Training-Franchisenehmer, entscheidet sich dagegen. Er setzt ausschließlich auf Muskeltraining und erzählt im Interview, wie es funktioniert hat.

Was hat es mit dem Kniemodell auf sich, das Sie auf dem Foto zeigen?
Ich hatte 1996 und 2004 jeweils einen Kreuzbandriss, zuerst am rechten und danach am linken Knie. Kollegen empfahlen mir, mich sofort operieren zu lassen. Ich war aber etwas feige und versuchte es statt einer Operation mit gezieltem Muskelaufbau. Die Kreuzbänder verbinden im Knie den Oberschenkelknochen und das Schienbein. Reißt ein Band, wird das Knie instabil. Ziel der Behandlung ist es , die Gelenkfunktion wiederherzustellen. Etwa zwei Drittel der Bänderrisse werden heute operiert. Dabei wird das geschädigte Band durch ein Sehnentransplantat ersetzt. Vor allem bei jüngeren, aktiven Menschen ist diese Methode der Standard. Die Betroffenen sollen wieder Sport treiben können. Und das ohne Gefahr von Langzeitschäden, wie zum Beispiel Knorpelabnutzung. Diesen etablierten Weg nicht zu gehen, war für mich eine Black Box. Ein Selbstversuch mit ungewissem Ausgang. Über 20 Jahre hat es bisher bestens funktioniert. Ich bin beschwerdefrei und kann heute wieder Skifahren wie früher.

mehr lesen...
Category
RELATED PROJECTS