About Us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.

 

DROP US A LINE
Our instagram photos

Gregor Olejarz

Gregor war zehn Jahre alt, als es den ersten tiefen Einschnitt in seinem Leben gab. Er wohnt mit seiner Familie in dem kleinen Ort Tychy, in der Nähe der südpolnischen Stadt Kattowitz. Es ist ein Tag Mitte Oktober. Seine Mutter schickt ihn zum Kiosk, er soll Shampoo kaufen. Unterwegs sieht er plötzlich Dampf aus dem Rasen hochsteigen. Er will darüber laufen, einfach so, aus Spaß. Was er nicht weiß: Der Dampf stammt von einem geplatzten Heißwasserrohr, der Rasen ist bereits unterspült. Dann geht alles ganz schnell: Der Boden gibt unter ihm nach, er steht plötzlich bis zum Bauch in heißem Wasser. Die Haut am linken Bein ist komplett verbrüht, ein Drittel seines Körpers eine offene Wunde. Wegen der Infektionsgefahr muss er mehrere Wochen isoliert im Krankenhaus verbringen. Seine Eltern kann er in der Zeit nur hinter Glas sehen und nur über Kopfhörer mit ihnen sprechen. Er will nichts essen und ist müde von den vielen Schmerzmitteln. Da macht ihm ein Arzt klar, dass er kämpfen muss, wenn er das Krankenhaus wieder verlassen will. Der Junge setzt sich kleine Ziele: aus dem Bett steigen, auf dem Flur laufen. Schritt für Schritt geht es voran. Ein Jahr später ist er zurück in seinem normalen Leben, vierzig Jahre später wird er Weltmeister im Modernen Vierkampf. Gregor Olejarz ist überzeugt, dass er den sportlichen Erfolg auch dem Unfall zu verdanken hat und dem, was er dadurch gelernt hat: durchhalten, sich durchbeißen und nach einer Niederlage aufstehen und weiterkämpfen.

mehr lesen...
Category
RELATED PROJECTS